Es läuft nicht immer ideal

Am Oberlauf der Meuse, oder besser, des Meuse-Kanals treffen wir etwas erschwerte Bedingungen an. Davon redet jeder, der auf diesen Kanälen herumkreuzt: Algenbewuchs!

Weiterlesen „Es läuft nicht immer ideal“

Verdun, wiederauferstandene Stadt

Im Jahr, in dem wir die Escapade gekauft hatten, besuchten wir auf einer Belgien und Frankreich-Reise auch Verdun. Der Fokus lag damals, als frischgebackene Bootsbesitzer, auch auf den Wasserwegen und den Anlegemöglichkeiten. Die Gegend hatten wir schon früher einmal besucht, damals klapperten wir die historischen Stätten des vor allem des 1. Weltkrieges ab und ich kann mich gut an das eher beklemmende Gefühl, ob all des Elends, das diese Region durchgemacht hatte, erinnern. Verdun und seine Anlegestelle beeindruckte mich bei jenem 2. Besuch im 2016 nicht unbedingt positiv. Deshalb freute ich mich nicht eigentlich auf einen Aufenthalt in dieser Stadt – und war dann ganz angenehm überrascht!

Weiterlesen „Verdun, wiederauferstandene Stadt“

Entdeckungen

Immer wieder kommt es vor, dass wir nichts ahnend an einer Stelle Halt machen und ganz überraschend ein sehr hübsches Dorf oder Städtchen entdecken; Einen Ort, den wir mit dem Auto nie und nimmer als sehenswert erachtet hätten! Als wir in Mouzon anlegten, erblickten wir gleich vom Kai aus ein grosses Kirchendach und zwei Glockentürme mit gotischen Fenstern. Hinter den Bäumen ragten auch weitere Gebäude auf mit kleinen Türmen. Neugierig machten wir uns auf, den Ort zu erkunden.

Weiterlesen „Entdeckungen“

Und jetzt auf die Maas!

Eine erneute Liebeserklärung an den Ardennenkanal wäre eigentlich zuviel des Guten, aber ich kann es nicht verhindern, hier nochmals zu schwärmen. Die Landschaft hat sich nämlich nach Le Chesne (am Ende der Schleusentreppen) nochmals verändert. Der Ackerbau ist in den Hintergrund getreten und durch weite, heckenbestandene Weiden und kleine Wälder abgelöst worden. Die Landschaft sieht aus, wie wohl hundert Jahre zuvor. Dörfer sind selten und klein geblieben. Ein Traum.

Weiterlesen „Und jetzt auf die Maas!“

Intensive Tage

Vor vier Tagen hatten wir bei Berry-au-Bac den hübschen Aisne-Marnekanal verlassen. Per Zufall trafen wir da, nach langjähriger, virtuellen Bekanntschaft holländische Freunde die mit ihrem schönen, 39 Meter langen Lastkahn bislang bloss an uns vorbeigefahren sind. Wir hatten über Facebook lockerem Kontakt, uns jedoch noch nie wirklich getroffen. Endlich konnten wir das über einem Glas Rotwein nachholen, und es war richtig erfrischend und anregend, ein richtiger Genuss. Vor allem, nachdem wir auch herausgefunden hatten, dass Deutsch die für alle vier am besten funktionierende, gemeinsame Sprache war!

Weiterlesen „Intensive Tage“

Vorfreude auf die neue Saison

Jetzt im Februar abzulegen um die neue Fahrsaison einzuläuten wäre eindeutig verfrüht. Nichts desto trotz macht sich bei uns bereits eine gewisse Unruhe breit. Das Wetter lässt im grossen und ganzen immer noch zu wünschen übrig und ist mehrheitlich grau und nass, wenn auch etwas zu warm für Februar. Wir schwanken zwischen, wahrscheinlich durch Vitamin D-Mangel verursachtem, Energiemangel und plötzlicher Umtriebigkeit sobald die Sonne scheint. Reise- und Wanderlust liegt in der Luft!

Weiterlesen „Vorfreude auf die neue Saison“

Gugus

Der Ausdruck im Titel ist ein schweizer Mundartwort mit Doppelbedeutung: einmal macht man Gugus mit Kleinkindern um sie zu überraschen und zum lachen zu bringen, etwa indem man das Gesicht abdeckt um dann die Hände plötzlich wegzunehmen. Gugus im Sinne wo bin ich und wo bist du. Ganz passend zum allerersten Beitrag 2022, nach langen Wochen des Stillschweigens. Also: Gugus, seid ihr noch da?

Weiterlesen „Gugus“

Auf dem Weg ins neue Heim

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir Soissons verlassen. An einem leicht nebligen Morgen brachen wir auf und wurden ganz ungeplant bis zur zweiten Brücke nach Soissons von Ruderern begleitet. Danach waren wir ganz allein; wir, der Fluss, die Uferwälder, Hecken, abgeerntete Äcker, bloss ab und zu ein einsamer Fischer, ein menschenleeres Dorf, ein Haus. Nach der lebhaften Stadt war das ein ziemlicher Unterschied. Ausser uns waren die ersten beiden Tage keine Boote unterwegs, wir kreuzten weder Freizeitschiffer noch Lastkähne.

Weiterlesen „Auf dem Weg ins neue Heim“

Oktober in Soissons

Oh, es ist schon eine ganze Weile her seit meinem letzten Beitrag. Kein Wunder, denn es ist so: wir haben uns ein wenig verliebt. In Soissons.

Weiterlesen „Oktober in Soissons“
– fadegrad

Wir treffen oft, ich schwör!

AUSWANDERERBLOG

Bilder und Texte von ennet der Grenze

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

CUISINE HELVETICA

Swiss food, drink & culinary travel

Consommons Sainement

Guide facile pour un quotidien plus écoresponsable... sans pression ! - Les conseils d'Aline Gubri

Meermond

Das Onlinemagazin made with ❤️ in Scandinavia

familiendinge

ich - meine Familie - unser Familienleben

Mitzi Irsaj

schreibend - lesend - durchs Leben stolpernd - aus Sturheit optimistisch - gerne am Abgrund taumelnd

Zeit für Rosen - Der Ü50-Blog

Erfahrungen und Themen in der Lebensmitte / Gesundheit, Zusammenleben, Inspiration, Entdeckungen für Best Ager

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Lydia's Welt

Rund um den Alltag einer blinden Mutter mit arabischem Hintergrund

%d Bloggern gefällt das: