Schnapszahlen

Hier habe ich schon zwei, drei mal erwähnt, dass ich die verrücktesten Dinge träume und mich meistens auch noch an sie erinnere. Manchmal muss ich mich wirklich fragen, woher diese doch zumeist abartigen Ideen kommen. Oft finde ich mich in abstrusen Situationen mit den dümmsten Problemen konfrontiert und morgens brauche ich eine gewisse Zeit, mich zu erholen von den Anstrengungen und Anforderungen der Nacht und mich im langweiligeren realen Leben wieder zurechtfinden. Ein erster Kaffee, ans Bett gebracht, ist da sehr hilfreich!

Weiterlesen „Schnapszahlen“

Stoff für Lesehungrige

Wie so vieles auf einem Boot, muss auch der Nachschub an Büchern meistens organisiert werden. Oft ist es nicht möglich, einfach schnell in den nächsten Buchladen zu gehen, um ein wenig herumzuschmöckern.

Natürlich könnten wir uns e-Books herunterladen, und online Bücher zu bestellen ist eine gute Option und diese nutzen wir auch. Aber uns geht nichts über einen Besuch eines Buchladens oder einer Bibliothek, mit richtigen und echten Büchern, zum anfassen und darin blättern! Wir sind da vielleicht ein wenig old school, aber beide halten einfach gerne ein Buch in den Händen. An Computer und den Handys sind wir schon häufig genug; wir lesen Zeitungen und Infos online und – last but not least – unsere gesamte private Kommunikation und Buchhaltung läuft informatisch. Das ist genug Bildschirmzeit! Ausserdem suchen wir nicht immer nach einen Roman, um ihn gleich zu verschlingen, sondern auch mal nach Sachbüchern, schönen Bildbänden oder ein inspirierendes Kochbuch!

Weiterlesen „Stoff für Lesehungrige“

Von Crêpes, Galettes und Hunden

Als wir vor bald 9 Jahren den letzten unserer drei alten Hunden verloren hatten, beschlossen wir uns eine Pause als Hundehalter zu gönnen. Es erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass dies nicht lange andauerte, die hinterlassene Lücke war einfach zu gross. So schickten wir uns an, die Augen nach einem neuen Familienmitglied offen zu halten. Wir besuchten Tierheime und surften im Netz. Nun kann man von Partnersuche im Internet halten was man will, aber unsere Merry guckte uns schon ziemlich bald treuherzig vom Bildschirm her an und zack, unsere Herzen waren vergeben.

Weiterlesen „Von Crêpes, Galettes und Hunden“

Sprit gesucht

Ach Frankreich!

Es wird wieder mal gestreikt in diesem Land. Diesmal sind es die Mitarbeiter der Raffinerien, letztes Mal die Eisenbahner, morgen die wasweissich.

Weiterlesen „Sprit gesucht“

Merry, not always merry

Die Frage ist: trauern Hunde auch?

Unsere Merry (was ja eigentlich fröhlich, lustig, heiter bedeutet) war durch den Tod, also für sie wohl dem plötzlichen Wegbleiben, von Janusz irritiert und verunsichert. Sie war kleinlaut und anhänglich, erwartete sichtlich jederzeit ihren Bruder zurück.

Weiterlesen „Merry, not always merry“

Viele Highlights auf kleiner Strecke

Eine der am dichtesten – meiner bisherigen Erfahrung nach – mit Highlights bestückten Strecke auf dem Canal de la Marne-au-Rhin Est ( Rhein-Marnekanal Ost) befindet sich im Raum Réchicourt – Arzviller.

Weiterlesen „Viele Highlights auf kleiner Strecke“

Das schlechte Gewissen

Ich tippe auf ein typisch westliches Gefühl; dieses nagende schlechte Gewissen, wenn man nichts „Nützliches“ tut, denn ich glaube nicht, dass dies ein universales Gefühl ist, jedefalls nicht in dem Ausmass.

Weiterlesen „Das schlechte Gewissen“

Was soll ich sagen?

Es ist einfach schön hier!

Wir wechseln vom Kanal auf die Maas (Meuse) und wieder zurück in den Kanal, durch handbetriebene Schleusen (mit Schleusenwart, der uns begleitet), an Wehren vorbei, manchmal ganz nah, manchmal etwas weiter entfernt. Die Maas fliesst in unendlich vielen Bögen, mal breit und gemächlich, mal eng und eingegraben. Die Landschaft ist weit und flach, umrahmt von lieblichen Hügeln.

Weiterlesen „Was soll ich sagen?“

Wir sind Zen (meistens)

Von den angekündigten heftigen Gewitter haben wir wenig bis gar nichts verspürt. Wir hatten deswegen extra eine Weiterfahrt ausgesetzt und wollten die Unwetter an einem sicheren Ort verbringen. In Charleville-Mézières hatten wir geradezu einen idealen, im wahrsten Sinne des Wortes, sicheren Hafen.

Weiterlesen „Wir sind Zen (meistens)“
Keep it alive

A look at life, achieving good physical and mental health and happiness

– fadegrad

Wir treffen oft, ich schwör!

AUSWANDERERBLOG

Bilder und Texte von ennet der Grenze

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

CUISINE HELVETICA

Swiss food, drink & culinary travel

Consommons sainement

Adoptez un quotidien plus écologique à votre façon, à votre rythme et sans pression !

Meermond

Das Onlinemagazin made with ❤️ in Scandinavia

Familiendinge

Wo geht es denn zum neuen Leben?

Mitzi Irsaj

schreibend - lesend - durchs Leben stolpernd - aus Sturheit optimistisch - gerne am Abgrund taumelnd

Zeit für Rosen - Der Ü50-Blog

Erfahrungen und Themen in der Lebensmitte / Gesundheit, Zusammenleben, Inspiration, Entdeckungen für Best Ager

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Lydia's Welt

Rund um den Alltag einer blinden Mutter mit arabischem Hintergrund

%d Bloggern gefällt das: