Etwas schnippeln plus 1 Nacht

Als sich letzten Sommer wieder einmal Besuch ansagte und wir gefragt wurden, was uns denn aus der Heimat mitgebracht werden könnte, wollte mir fast nichts einfallen. Zu Beginn hier, gleich nach unserem Umzug nach Frankreich, da wären mir aus dem Stegreif eine ganze Liste von Produkten eingefallen, die ich vermisste. Noch hatte ich mich noch nicht so richtig umgestellt, kannte mich Zuwenig aus und vor allem zum Kochen fehlten mir kleine Dies und Das. Gewöhnungssache. Weiterlesen „Etwas schnippeln plus 1 Nacht“

Übersetz doch gleich mal!

Der blanke Horror! Ich kann nicht übersetzen. Früher, an meiner Arbeitsstelle in einem gesamtschweizerisch arbeitenden Betrieb, kam ich ab und zu in die Lage, eben schnell mal was übersetzen zu müssen. Solange das bloss ein paar Worte oder ein, zwei Sätze waren, ging das das ja noch. Aber in einer Diskussion oder anlässlich einer Präsentation praktisch simultan über längere Zeit übersetzen zu müssen, da überfiel mich Panik.

Weiterlesen „Übersetz doch gleich mal!“

Dreikönigs-Tag

Heute genau vor zwei Jahren lagen wir ebenfalls in Auxonne, bloss gut zwei Meter höher. Das erste von insgesamt drei Hochwasser in jenem Winter hatte uns angehoben und der sonst von einer grünen Mole eingerahmte Hafen schien auf einmal in einem riesigen See zu liegen. Dieses Jahr ist alles anders. Weiterlesen „Dreikönigs-Tag“

Von nun an wird’s besser!

Jedes Jahr bin ich glücklich wenn der Tiefpunkt überschritten ist. Die kurzen Tage gehen mir auf den Geist. Nun sind wir seit einigen Tagen in der „zunehmenden“ Phase! Juhuuu.

Weiterlesen „Von nun an wird’s besser!“

Wir sind dann mal weg, n°3 (Schluss)

Während wir gegen Wind und Regen ankämpften, verbrachten unsere Hunde ihren eigenen, separaten Urlaub. Sie kannten die Hundepension schon vom letzten März her. Es ist ein ganz kleines Heim mit Platz für nur 10 Hunde, riesigen Umschwung und ganz, ganz netten Betreuern. Weiterlesen „Wir sind dann mal weg, n°3 (Schluss)“