Wolken, Sonne und Vogelgezwitscher

Meine zweite Impfung habe ich intus und die Nebenwirkungen sind nach guten 24 Stunden abgeklungen. Wir können los und damit Viéville verlassen. Dieser kleine Hafen hatte es uns angetan. Das Hafengelände, was sage ich, der Hafenpark ist wunderbar gelegen und wir haben uns ausnehmend wohl gefühlt hier. Die Hunde waren super glücklich und ausgeglichen. Fast bedauern wir es, weiterfahren zu wollen. Aber da warten ja noch jede Menge Erlebnisse auf uns. Also Leinen los.

Weiterlesen „Wolken, Sonne und Vogelgezwitscher“

Erstes Mai-Wochenende

Das hier ist definitiv ein „Feel Good“-Ort. Die Hunde sind super aufgestellt und glücklich, und uns gefällt es hier auch extrem. Der Hafen ist sowas von schön, dazu ruhig und gerade richtig gelegen. Nahe zum Dorf aber nicht zu nahe.

Weiterlesen „Erstes Mai-Wochenende“

Kulturschock XII: Essen wie Gott in Frankreich

Die Franzosen sind sehr stolz auf ihre Küche und die französischen Erzeugnisse. SEHR. Das verstehe ich. Es gibt wunderbare und endlos viele Käsesorten, gutes Brot, herzerwärmende Gerichte und vorzügliche Saucen und Desserts.

Weiterlesen „Kulturschock XII: Essen wie Gott in Frankreich“

Kulturschock XI: Krankenversicherung

Vor mehr als drei Jahren sind wir nach Frankreich ausgewandert. In der Schweiz haben wir absolut nichts mehr. Mit einer einzigen Ausnahme: der Krankenversicherung.

Weiterlesen „Kulturschock XI: Krankenversicherung“

Guter Entscheid

Wir sind nun froh, haben wir die Weiterfahrt nach der Wiedereröffnung unseres Kanals nicht in Angriff genommen. Wir wären aus zwei Gründen wiederum gestrandet. Einmal wegen des immer noch geschlossenen Nachfolgekanals, den wir zwingend hätten befahren sollen und dann auch wegen dem erneuten Lockdown. Aus unserem Zufluchtsort, an dem wir während der Wasserknappheit im August und jetzt während des confinement geblieben sind, wird auch unser Überwinterungs-Ort werden. In meinen schlimmsten Träumen hätte ich nicht voraussehen können, dass uns das so passieren wird; eine Fahrsaison von gut 2 Monaten ist wirklich arg kurz!

Weiterlesen „Guter Entscheid“

Kulturschock X: am langen Arm der Ämter

Wir sind uns seit langem nicht mehr täglich bewusst, im Ausland zu leben. Aber hin und wieder wird dies uns wieder brutal in Erinnerung gerufen. Zu Beginn waren wir darauf eingestellt, auf das eine oder andere Hindernis zu treffen, in Unkenntnis der hiesigen Vorschriften mal in Schwierigkeiten zu geraten oder endlos herumfragen zu müssen. Aber jetzt, nach vollen 3 Jahren, ist das Leben in Frankreich einfach die neue Normalität.

Weiterlesen „Kulturschock X: am langen Arm der Ämter“

Kanal auf, action!

Seit Montag ist unser Kanal wieder offen. Es läuft wieder etwas.

Als erstes kamen die Boots-Clochards, sorry – die Lebenskünstler, von weiter oben daher. Auf dem Wasser treffen wir immer wieder Leute, die fast ohne Geld auf ihrem Kahn leben, mehr oder weniger kunstvoll. Sie sind ständig auf der Suche nach dem besten Deal, sei es ganz einfach, weil sie möglichst nichts für Wasser und Strom zahlen wollen, oder weil ihr Boot irgendein Ersatzteil benötigt. Da werden alte Batterien noch verhökert, die Neuen nach dem tiefst möglichen Preis auf Amazon bestellt, am Motor, an den Pumpen und den elektrischen Installationen wird gebastelt und geklittert, manchmal machen mir diese Boote richtig Angst!

Weiterlesen „Kanal auf, action!“

Sch…thema

Jetzt müsst ihr stark sein; Dies ist ein Blog rund um das Leben auf einem Hausboot, und zum Leben gehören bekanntlich nicht nur die Zuckerseiten. Eben. Let’s go.

Weiterlesen „Sch…thema“