Freundschaft in Zeiten von Corona

Im alten, normalen Leben war alles ganz einfach! Man traf sich, sass zusammen, schwatzte, lachte oder weinte auch einmal zusammen. Treffen waren ungezwungen und locker. Wir nahmen gar nie wahr, was das für ein unglaubliches Geschenk war!

Weiterlesen „Freundschaft in Zeiten von Corona“

Alles Gute und gute Reise

Diese Osterzeit wird bei uns etwas traurig ausfallen: unser Papi hat uns verlassen. Nach 15 langen Jahren des Lebens in einer geistig stets dunkler und unverständlicher werdender Welt, durfte er ohne langes Leiden sterben.

Aber was wissen wir schon

Alzheimer ist eine gemeine Krankheit. Wir stellen uns einfach vor, dass der Geist sich langsam immer mehr verabschiedet und im Hirn immer mehr Funkstille und grosse Leere herrscht. Vielleicht machen wir uns dies viel zu einfach. Für Angehörige ist es schwer, zu sehen, wie die Kommunikationsfähigkeit unaufhaltsam abnimmt. Aber nicht mehr reden, sich ausdrücken, die Bedürfnissen anmelden können, nicht mehr auf Schmerzen oder auf seelische Verzweiflung aufmerksam machen zu können ist vielleicht nicht gleichbedeutend, dies auch nicht mehr zu empfinden! Was wenn?!

In den letzten Jahren war es sehr schwer, irgendwie zu ihm durchzudringen. Er pendelte zwischen Schlafen über Teilnahmslosigkeit zu plötzlichem Strahlen und sichtlicher Rührung. Schön zu sehen, aber für uns eigentliche, richtige Tiefschläger. Zweifel, Ratlosigkeit und schlechtes Gewissen waren mir jahrelange Begleiter. Und nun ist er fort.

Ein grosser Teil seines Wesens hatte uns jedoch schon vor Jahren verlassen. Wie kleine Schmetterlinge stiegen Fröhlichkeit, Esprit, Humor und seine unbändige Neugier auf Neues eins ums andere von ihm auf um sich sogleich ins Nichts aufzulösen. Zurück blieb die für uns sichtbare Hülle.

Ich hätte ihm so ein schönes Alter gewünscht. Ein Alter in dem er immer noch in seinen geliebten Bergen wandern und seine künstlerische Ader ausleben könnte. Seine Geselligkeit würde ihn mit vielen weiteren Menschen in Kontakt bringen. Er würde weiterhin ständig neue und ziemlich schräge Interessen entdecken. Seine Kinder und Enkel würden von ihm oft und gerne besucht. Er würde reisen oder einfach seine schöne Wahlheimat geniessen können, Gäste haben und diesen leckere Gerichte, selbst gemachtes Brot und Wein aus der Umgebung anbieten; Draussen unter der weinbelaubten Pergola am Granittisch. Leider war ihm dies alles in seinen letzten Jahren nicht vergönnt. Das ist gemein und nun hat er sich einfach weggestohlen.

Von Herzen Gute Reise, lieber Paps. Wohin diese auch immer führen mag!

Freud und Leid

… in einer kleinen Gemeinschaft. Einer willkürlich zusammen gewürfelter Gemeinschaft!

Auf einem Steg wohnt man sehr nah beieinander, noch viel näher als in einer Strasse oder in einem Haus mit mehreren Wohnungen. Man kennt sich, aber durch die Nähe, diese extreme Nähe, ist man auch sehr diskret. Wenn bei uns jemand ins Boot guckt, ist es ein neugieriger Fremder, der ein wenig Boote guckt. Die Bewohner hier tun das nicht, und ein Boot betreten ohne Erlaubnis des Besitzers ist ein Tabubruch. Ich persönlich finde es ein schöne Sitte, höflich gefragt zu werden ob man an Bord kommen dürfe. Der Aussenbereich des Boots ist unser Garten, der Innenraum privat und sofort ziemlich intim, es gibt ja keinen Empfangsbereich oder Korridor!

Weiterlesen „Freud und Leid“

Keep it alive

A look at life, achieving good physical and mental health and happiness

– fadegrad

Wir treffen oft, ich schwör!

AUSWANDERERBLOG

Bilder und Texte von ennet der Grenze

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

CUISINE HELVETICA

Swiss food, drink & culinary travel

Consommons sainement

Adoptez un quotidien plus écologique à votre façon, à votre rythme et sans pression !

Meermond

Das Onlinemagazin made with ❤️ in Scandinavia

Familiendinge

Wo geht es denn zum neuen Leben?

Mitzi Irsaj

schreibend - lesend - durchs Leben stolpernd - aus Sturheit optimistisch - gerne am Abgrund taumelnd

Zeit für Rosen - Der Ü50-Blog

Erfahrungen und Themen in der Lebensmitte / Gesundheit, Zusammenleben, Inspiration, Entdeckungen für Best Ager

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Lydia's Welt

Eine blinde Mutter und ihre Gastautoren schreiben für nicht betroffene über ihren Alltag.

%d Bloggern gefällt das: