Warum schreibe ich eigentlich einen Blog?

Gerade habe ich es verpasst, meinen 300sten Blogartikel zu feiern! Dies ist der 302te.

Einen Blog zu starten war eigentlich gar nicht meine eigene Idee, sondern die von Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern, die „zurückblieben“ als wir sie verliessen um fortan auf unserem Hausboot zu leben. Vielleicht wäre ich irgendwann mal von selber draufgekommen, denn ich schreibe sehr gern. Weiterlesen „Warum schreibe ich eigentlich einen Blog?“

Holz unter dem Boot II

Der Baumstamm schwimmt wieder frei und davon
und tschüss!

Manchmal muss man einfach „Glück“ haben. Wir wurden eben von einem Urlauberboot geschubst. Das ist die freundliche Version. Die Unfreundliche wäre, dass irgend so ein Ferienkapitän sein Boot über- und die Strömung unterschätzt hat und versucht hat anzulegen, wie man ein Auto parkiert. Mit dem Ergebnis, dass sein Boot an der Steuerbordseite unseres Bugs ziemlich unsanft touchierte und dann auch da hängen blieb.

Die Strömung drückte es da massiv heran und dadurch wurde unser Boot wohl etwas angehoben und der Baumstamm unter uns schwamm sich frei! Unglaublich!

Das Urlauberboot hatte dann ziemlich Mühe aus der unbequemen Situation rauszukommen; Die Urlauber wussten überhaupt nicht was zu tun war und meinten, sie könnten ihr Boot von Hand rausziehen. Ich sah schon die Mannschaft im Wasser und nur noch der Hund an Bord. Daher, und auch weil wir es nicht mögen, ein fremdes Boot an unserem Bug aufgespiesst zu haben, haben wir brav geholfen, die Situation zu retten und das Boot nach einigen Mühen fachgerecht festzumachen.

Aber das ist alles nicht so wichtig, wichtig ist, dass wir diese Nacht sicher viel, viel besser schlafen als wenn dieser blöde Holzstamm immer noch unter dem Boot eingeklemmt wäre! Welche Erleichterung!