Nass und noch nässer

Puh, das schlechte Wetter hat uns fest im Griff! Es regnet fast ohne Pause. Die Stimmung erinnert mich irgendwie an verregnete Campingferien in meiner Jugend. Mit der Ausnahme, dass wir rund um unsere Behausung keine Graben ziehen müssen! Aber sonst: überall hängen nasse Jacken zum Trocknen, feuchte Schuhe und Stiefel dampfen vor sich hin und die Hunde riechen – nun, nach Hund – zumindest bis sie wieder trocken sind. Weiterlesen „Nass und noch nässer“

Sturer Hund

Das Wetter ist herbstlich kühl geworden. Die letzten Tage mit über 30° sind kaum vorbei und jetzt schaffen es die Temperaturen höchstens so auf knappe 20°. Vor allem in der Nacht kann es schon ganz schön kalt werden.

Weiterlesen „Sturer Hund“

Durchatmen

Uff, die hohen Temperaturen haben übers letzte Wochenende merklich nachgelassen! Am Samstag war es noch tropisch heiss und feucht, die Nacht auf Sonntag noch viel zu warm um ordentlich durchzuschlafen und am folgenden Morgen dann die (angekündigte) Überraschung: ein frischer, kühler Tag! Was bin ich froh, denn hier im Hafen gibt’s es für uns gar keinen Schatten. Das Boot auskühlen können wir einzig über Nacht und das ist mit nächtlichen Temperaturen von um die 20°C wirklich nicht einfach. Frühmorgens hatten wir drinnen stets noch tropische Bedingungen und das ist hoffentlich jetzt vorbei.

Weiterlesen „Durchatmen“

Oho, da hat jemand Reisefieber!

Unser Nervenbündel von Hund ist reisefertig!

Bislang war er stets völlig durch den Wind, wenn wir den Motor anliessen. Unklar zu sehen, ob er sich nun aufregte weil er sich freut oder ihm etwas bange ist. Weiterlesen „Oho, da hat jemand Reisefieber!“

Frühjahrssturm

Es ist wie im April, es stürmt wie verrückt. Vor Allem die Böen sind heftig. Wir hängen buchstäblich in den Leinen, sie knarren und knarzen. Rundherum knattern all die fantasievoll montierten Planen, die Bootsbesitzer gerne ihren Booten zum Schutz überziehen. Nicht konfektionierte Planen, sondern irgendwelche Billigware aus dem Baumarkt, vorzugsweise straff mit Kabelbinder befestigt. Natürlich machen es das diese Planen nicht durch den ganzen Winter; sie reissen und tanzen dann heftig um sich schlagend im Wind. Bis der Besitzer an einem warmen Sonntag dann mal kontrollieren kommt ist alles in Fetzen. Ich verstehe, dass das mal passieren kann, aber jedes Jahr von Neuem? Weiterlesen „Frühjahrssturm“

Tiere an Bord

Hunde, die auf Booten leben sind sehr häufig anzutreffen, allein hier im Hafen hat es mindestens ein Dutzend Hunde auf den wenigen Booten, die rund ums Jahr bewohnt sind. Dazu kommen auch noch zwei Katzen. Sicher befindet sich noch das eine oder andere Meerschweinchen oder Kaninchen irgendwo an Bord. Vögel habe ich noch nie auf einem Schiff gesichtet, dafür auf mehreren Mobil-Homes und Camper!

Wir haben unsere zwei Hunde und wünschen uns eigentlich auch noch eine Katze dazu. Wir hatten stets Hund und Katz und eine Mieze fehlt uns noch zum totalen Glück. Eine Katze zu finden wäre natürlich ganz einfach, aber wir denken, unsere Miau wird uns ganz von alleine finden und, typisch Katze, ohne zu fragen bei uns einziehen. Wir sind schon des Öfteren von Katzen «gefunden» worden. Weiterlesen „Tiere an Bord“

Doppel-Janusz

Eigentlich ist Janusz ja mindestens zwei verschiedene Hunde. Nicht nur seine Fellfarben, auch die Haarqualität ist je nach Körperregion verschieden. Von seiner Mitte aus nach hinten gesehen ist er relativ glatthaarig, nach vorne hin jedoch rauhaarig mit langen, harten Deckhaaren. Das gibt ihm, naturbelassen, ein etwas seltsames Erscheinungsbild. Ein Mischling halt.
Weiterlesen „Doppel-Janusz“