Einen Wunsch hätte ich

Wir haben dringend ein neues Jahr nötig und jetzt ist es bald da! Uff. Schön können wir neu beginnen. Das Alte ging ja voll daneben.

Ob wir es dann allerdings besser machen, steht noch in den Sternen. Dinge geschehen zwar manchmal einfach, aber es ist in der Folge sehr wichtig was wir damit machen, wie wie reagieren, was wir unternehmen, wie wir damit umgehen. Genau damit bin ich ganz und gar nicht zufrieden. Wir können es besser, oder sollten es besser können. Für uns Alle, für unsere Gesundheit, unsere Umwelt, unseren Planeten.

Über die nahe Zukunft kann ich mir kein Bild machen, ich habe jedoch einen Wunsch: dass die Menschheit endlich lernt zusammen zu stehen, um gemeinsam und rigoros all die Probleme anzugehen und unsere Welt lebensgerechter zu gestalten. Und zwar für alle Lebewesen, nicht bloss für das ehrgeizigste, gierigste und rücksichtslosteste Tier auf Erden. Das Tier, welches auch mit Verstand und Empathie gesegnet wäre, diese Qualitäten jedoch zu wenig einsetzt.

Das wäre schön. Danke.

Allen von Herzen ein gutes und gesundes Neues Jahr!

Autor: suzyintheflow

Of Swiss origin, living in France on a houseboat with husband and two dogs. Intends to travel all over the navigable waterways of Europe in the years to come. No specific plans but open to any adventure and curious about the people and the places waiting to be met!

5 Kommentare zu „Einen Wunsch hätte ich“

  1. Gerade in diesem Jahr kam nicht nur die Fähigkeit des Menschen zur Solidarität ganz besonders zutage, sondern auch ihr Gegenspieler, der Egoismus, mit dem allzuviele Unverständige gern für sich selbst eine Ausnahme machen, als würde diese nicht ins Gewicht fallen.
    Ich glaube daher nur an den Einzelnen, der seine Motivation im Inneren spürt, beginnt und dabei bleibt, das Richtige zu tun, ohne sich davon beeinflussen zu lassen, ob die anderen mittun. Davon allerdings wünsche ich der Welt viele, und dir ein gutes neues Jahr. Es war immer gut , hier zu lesen und ich freue mich darauf , es weiter zu tun.

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke dir! Du hast so recht; jeder Einzelne hat es in der Hand, aber oft fühlt man sich damit so allein. Es bräuchte eine universale Dynamik, welche die Menschen mitreisst, so etwa wie die öden Verschwörungstheoretiker es erleben, einfach im vernünftigen, konstruktiven und positiven Sinn!

      Gefällt 1 Person

      1. Das ist das emotionale Dilemma wider den eigenen Verstand von denen, die hinterfragend selbst nicht massenkompatibel sind.
        Dass ausgerechnet die Querulanten sich zu gemeinsamem Aktivismus vereinen liessen, liehgt am geringsten gemeinsamen Nenner, dem Bedürfnis der sich Benachteiligtfühlenden nach Feindbildern.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich bin dabei. 😀 Die Dynamik können wir nur gemeinsam erzeugen, lasst es uns versuchen! Mit Gesprächen, und auch mit unseren Texten!
        „Rudert“ gut ins neue Jahr, wir sitzen alle im selben Boot, oder nicht?
        Alles Liebe für ein gesundes und optimistisches 2021!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s