Wir sind dann mal weg, n°1

Auch vom Bootsleben macht man gerne mal eine Pause! Ob es eine gute Idee ist, dies im Dezember zu tun, ist eine andere Frage, vor allem wenn es noch nördlicher in den Kurzurlaub geht! Aber was solls, eine Auszeit ist auch bei Regen und Wind eine Abwechslung, und Hundehalter sind bekanntlich wetterfest.

Die Franzosen haben uns schon bevor es überhaupt losging eine Überraschung bereitet. Streik! Vor allem der Streik der Eisenbahner machte uns einen Strich durch die Rechnung, mussten wir doch von Auxonne mit dem Zug nach Dijon um am Bahnhof unser Mietauto abzuholen. Na bravo. Dann wagten wir uns nicht in den Grossraum Paris, weil da einiges an Action gemeldet war. Zum Glück hatten wir bereits vorgesehen, eine Nacht in Ouistreham zu verbringen, bevor wir die Fähre nach Portsmouth nahmen. Alles ging gut, wir kamen bei mittlerer Windstärke in England an.

Unsere (Ratten-)Freunde erwarteten uns freudig und unsere Tage bei ihnen gingen mit vielen guten Gesprächen, leckerem Essen, Sightseeing und noch mehr einträchtigem Zusammensein schnell vorüber. Die Gegend um Bath und die Stadt selber ist ein Besuch wert, vielleicht aber nicht gerade bei stürmischen Wetter im Dezember. Es hatte jedoch genug gemütliche Pubs und cosy Cafés, wo man sich aufwärmen konnte! Wir liessen uns alle vier die gute Laune nicht nehmen und genossen jede Minute sehr, draussen und drinnen, nass und wind-verstrubbelt! Leider hatten wir beim Besuch dieser Stadt so mieses Wetter, ich hab‘ kein einziges Bild gemacht. Dabei ist Bath so hübsch und das römische Bad ist Weltklasse.

Die Dörfer, welche scheinbar die vergangenen Jahrhunderte unverändert überstanden haben, die engen, heckenbestandenen Strassen, die wellige Landschaft, die Houses und Manors, die uralten Kirchen, die Pracht der Bauten und das römische Bad in Bath und die engen Kanäle für die Narrowboats …. die typischen englischen Spezialitäten, vom Bier bis zum Yorkshire Pudding hatten es uns angetan. Es war alles so….English. Loved it!

 

 

 

Autor: suzyintheflow

Of Swiss origin, living in France on a houseboat with husband and two dogs. Intends to travel all over the navigable waterways of Europe in the years to come. No specific plans but open to any adventure and curious about the people and the places waiting to be met!

2 Kommentare zu „Wir sind dann mal weg, n°1“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Keep it alive

A look at life, achieving good physical and mental health and happiness

– fadegrad

Wir treffen oft, ich schwör!

AUSWANDERERBLOG

Bilder und Texte von ennet der Grenze

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

CUISINE HELVETICA

Swiss food, drink & culinary travel

Consommons sainement

Adoptez un quotidien plus écologique à votre façon, à votre rythme et sans pression !

Meermond

Das Onlinemagazin made with ❤️ in Scandinavia

Familiendinge

Wo geht es denn zum neuen Leben?

Mitzi Irsaj

schreibend - lesend - durchs Leben stolpernd - aus Sturheit optimistisch - gerne am Abgrund taumelnd

Zeit für Rosen - Der Ü50-Blog

Erfahrungen und Themen in der Lebensmitte / Gesundheit, Zusammenleben, Inspiration, Entdeckungen für Best Ager

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Lydia's Welt

Rund um den Alltag einer blinden Mutter mit arabischem Hintergrund

%d Bloggern gefällt das: