Endlich!

Gestern waren wir auf der Saône, das Boot testen. Genauer, um zu sehen, ob nach den vielen Arbeiten am Boot (und all den Leuten, die auf dem Boot und vor allem unten im Motorenraum zwischen all den Schläuchen, Rohren und Briden rumgekrochen sind) alles rund läuft. Wir hatten einen super schönen Tag mit wenig Wind und viel Sonne getroffen und haben es alle vier in vollen Zügen genossen!

Die Hunde waren kurz etwas aufgeregt. Vor allem Janusz schreckt jeweils beim Motor vorwärmen – währenddessen ein Pfeifton erklingt – stets auf und beginnt hin und her, rauf und runter zu sausen. Kurz nach dem Ablegen und Boot wenden fielen jedoch beide Hunde sofort in ihre alten Gewohnheiten: Merry am Ausguck und Janusz an einem schattigen Plätzchen am Dösen. Perfekt.

Es ist immer ein wenig spannungsreich, nach so langer Zeit endlich wieder mal zu fahren. Und es tat soooo gut! Das Ablegen und das Boot auf Platz wenden klappte bereits  ruhig und perfekt im Teamwork, ohne ein lautes Wort und ganz ohne Seitenstrahler. Diese spülen wir gerne erst mal ein wenig durch, da sich beim langen Liegen gerne Dreck drin ansammelt, was zu Pannen führen kann. Das Ablegen also sehr gelassen, trotz mehrerer Zuschauern am Steg, die ganz gerne was meckern, sollte es denn was zu meckern geben! Nun, sie machten keinen Mucks. Die ganze Fahrt durch den kleinen Zubringerkanal an die Saône wurden wir von verschiedenen Graureihern begleitet. Jeder war dafür besorgt, uns sicher durch sein Revier zu geleiten! Wir erfreuten uns daran und auch an unseren vier neuen, lustig flatternden Wimpeln am Bug.

Der Canal de Pont-de-Vaux und die Saône

Unten am gut 3 Kilometer langen Kanal liegt die Schleuse von Fleurville, die direkt unterhalb der Brücke gleichen Namens liegt. Diese Schleuse ist zwar automatisch, der genial positionierte Bedienungsknopf bedingt aber, dass man vom Boot steigt um die Automatik zu starten! Beim Runterschleusen geht das ja noch, beim Hinaufschleusen bedeutet dies jedoch, dass man die nasse und bemooste Leiter rauf muss. In dem Fall ist dieser ‚man‘ in aller Regel „Madame“ und die mag das nicht so. Die Ausfahrt von der Schleuse auf die Saône mag ich ebenfalls nicht besonders, da man gegen Norden überhaupt nichts sieht. Hier an dieser Stelle, bei all den Brückenpfeilern und Pfählen möchte ich nicht unbedingt von einem herankommenden Lastkahn überrascht werden! Es ging alles gut, weit und breit kein anderes Boot. Das Datum war gut gewählt. Bediente Schleusen sind am 1. Mai geschlossen; also kein Berufsverkehr!

Wir hatten als einziges Ziel, das Boot etwas zu strapazieren und fuhren erst südlich Richtung Macon, wendeten dann und fuhren zügig und mit Gegenwind eine gute Stunde Richtung Norden. Alles bestens, Steuerübergabe an mich, Wendung und ab „nach Hause“. In Pont-de-Vaux ging es gleich an die Anlegestelle bei den Gästeplätzen mit Pumpen für Diesel und Schwarzwasser. Gestern war Feiertag, wir übernachteten da und heute Vormittag füllten wir dann den Tank, leerten den Abwassertank und kehrten an unseren Platz zurück. Nun gibt es eigentlich nichts mehr zu tun! Die Tankfüllung lassen wir nun zwei Tage ruhen, damit eventueller Dreck sich senken kann.

Am Sonntag wollen wir definitiv Abschied nehmen von diesem tollen Ort, an dem wir nun volle 7 Monate zu Gast waren! Der Hafen, das belebte Städtchen, der farbenfrohe Markt, die ländliche Umgebung mit Kanal, Hafenbecken, Fluss und dem kleinen See und, last but not least, die lieben, aufgeschlossenen Menschen von Pont-de-Vaux werden uns fehlen!

Wie sagt man so schön: Wir verlassen diesen Ort mit einem weinenden und einem lachenden Auge. In der Tat!

Autor: suzyintheflow

Of Swiss origin, living in France on a houseboat with husband and two dogs. Intends to travel all over the navigable waterways of Europe in the years to come. No specific plans but open to any adventure and curious about the people and the places waiting to be met!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s