Sind wir denn Murmeltiere?

Am liebsten würde ich wirklich in den Winterschlaf sinken. Zur Zeit brauchen wir beide enorm viel Schlaf und ich ganz besonders. Die vielen Tage mit gleichförmig bedecktem Himmel machen mir zu schaffen. Dazu kamen in den letzten Tagen noch die tiefen Temperaturen.

Im Boot haben wir es von wohlig warm bis zu ziemlich frisch.Tagsüber heizen wir regelmässig ein und die Temperatur schwankt von knapp 19 auf über 22 °C und wieder zurück. Nachts lassen wir die Heizung kurz vor dem Einschlafen nochmals laufen und die Temperatur ansteigen. Dann stellen wir sicherheitshalber ab. Da wir beide Eulen sind, ist das meist weit nach Mitternacht. Das Einschlafen bei 22°C ist nicht gerade leicht. Kampf mit den warmen Bettdecken und ständiges Wenden des Kopfkissens! Ich mag ein kühles Kissen. Erst später gegen Morgen gibt es herrlichen Schlaf in der sich langsam abkühlenden Schlafkabine. Frühmorgens sind wir dann meist bei 13°C angelangt. Der Erste, der auf muss, stellt die Heizung an, im Falle einer christlichen Zeit bringt der auch noch gerade die erste Kaffeerunde mit. Die Wahl der männlichen Form ist bewusst; ich komme morgens eindeutig schwerer aus dem Bett als mein Mann! Um den Kaffee zu trinken hätte ich am liebsten ein langes Schläuchli, damit ich mich nicht gross bemühen muss 😉

Gelegentlich bin ich ein Angsthase. Die aktuellen Minustemperaturen machen mich immer etwas nervös, weil ich Angst habe, dass Rohre einfrieren, platzen und wir in der Folge absaufen. So gern ich auf dem Boot wohne, manchmal kommt es mir plötzlich wieder in den Sinn: ah ja, wir wohnen auf dem Wasser. Was ist wenn etwas leckt, Wasser reinläuft, und wir schlafen einfach weiter? Theoretisch besteht auf einem bewohnten, sprich beheiztem, Boot überhaupt kein Problem. Es muss draussen schon eine sehr tiefe Temperatur herrschen, dass es auch im Rumpf unten sehr kalt wird. Im letzten Winter waren wir für 10 Tage fest eingefroren und wir hatten auch keine Probleme (na ja, ich schon, aber das Boot nicht!). Ich weiss dies alles und trotzdem glaube ich es offensichtlich nicht ganz! Deshalb lasse ich mir das Ganze stets von Neuem wieder erklären (ich hasse den leicht genervten Blick, aber ich möchte es zur Beruhigung so gern nochmals hören, bittebitte! Ab morgen wird es wieder etwas wärmer, dann kann ich wieder ruhig einschlafen und niemand muss mir mehr die ewig selben Fragen beantworten. Das wird die Stimmung an Bord entspannen.

Vielleicht macht mich gerade das müde; ich kann einfach nicht mehr – düdüdelidum – in den Tag hinein leben, sondern schiele ständig auf das Thermometer und das nervt sogar mich selbst. Vielleicht ist es aber ganz einfach die Kälte und der bissige Wind draussen in Kombination mit dem stetigen Temperaturwechsel drinnen und der sich langsam kumulierende Lichtmangel. Ich schlafe über 9 Stunden (böse Zungen behaupten es sei viel mehr) pro Nacht und wenn man mich denn liesse würde ich mich jeden Morgen gerne nochmals umdrehen. Die Arbeiten, die wir uns für den Winter vorgenommen haben, sind noch nicht einmal in Angriff genommen worden und ich mag es nicht, wenn wir alles so vor uns herschieben. Jetzt warten wir halt – im übertragenen Sinn – hinter dem Ofen – bis uns neue Energieschübe nur noch so überrollen werden. Dann werden wir nicht mehr zu halten sein, alles wird im Handumdrehen erledigt und wir werden stolz und zufrieden mit uns sein. Aber vorerst brauche ich wohl doch noch eine Siesta.

PS: Unsere Hunde lieben unsere aktuelle Faulheit! Kaum haben wir zu Mittag gegessen stehen sie schon beim Abgang in die Schlafkabine mit fragendem und müden Blick! Ach, können Hunde schauspielern!

 

Autor: suzyintheflow

Of Swiss origin, living in France on a houseboat with husband and two dogs. Intends to travel all over the navigable waterways of Europe in the years to come. No specific plans but open to any adventure and curious about the people and the places waiting to be met!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s