Nachhaltig mit Rückschlag

Autor: suzyintheflow

Of Swiss origin, living in France on a houseboat with husband and two dogs. Intends to travel all over the navigable waterways of Europe in the years to come. No specific plans but open to any adventure and curious about the people and the places waiting to be met!

2 Kommentare zu „Nachhaltig mit Rückschlag“

  1. In dem Supermarkt, in dem wir in erster Linie einkaufen, gibt es die Mehrweg-Netze für Obst gleich zu kaufen. Ich habe eigene Netze aus Baumwollstoff, allerdings keinen Wochenmarkt in Reichweite. Im Supermarkt bekommt man viele der Obst-und-Gemüsesorten gar nicht lose, sondern schon verpackt in … Plastik!
    Dafür kann man an die Fleischtheke seine eigenen Behälter mitbringen, stellt diese auf Tabletts und dann wird alles, was man kauft, in diese Behälter gelegt. Da kann man auch den einen oder anderen Plastikbeutel sparen. Fleisch ist ein bisschen schwierig, weil dort aus hygienischen Gründen nichts von außerhalb Kontakt mit den Oberflächen hinter der Fleischtheke haben darf. Aber mit den Tabletts konnte das gelöst werden.
    Ich versuche auch, plastikfreier einzukaufen, aber das ist gar nicht so einfach… Zum Beispiel lieben wir alle Nudeln. Aber um da die Verpackung zu sparen, müsste ich die Nudeln selber machen. Das ist wirklich ein Zeitproblem! Ich kaufe deshalb immer möglichst große Packungen, dann habe ich weniger Plastik pro Nudel.
    Hier in Deutschland bin ich sehr froh, dass es hier das Glasflaschenpfandsystem für Mineralwasser gibt, im Vergleich zu Polen ergibt das erheblich weniger Plastikmüll.

    Gefällt 1 Person

    1. Die Lösung für das Fleisch ist super, habe ich noch nie gesehen! Nudeln, also für mich Pasta 😉, kaufe ich Barilla, die sind schon immer in Schachteln verpackt und gute Qualität. Das Gemüse ist hier auch oft eingeschweisst, vor allem die Bioqualität, was völlig schräg ist! Ich lasse halt auch oft mal was „on the shelf“. Bin froh, habe ich jetzt mehr Zeit, und mache vieles selbst, mit etwas Übung dauert manches gar nicht lang. Das mit den Wochenmärkten hier finde ich den Hammer, aber auch hier gibt es noch einige Stände, die das Angebot der Supermärkte kopieren, was Blödsinn ist.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s