Markttag

Radieschen in riesigen Bündel strecken ihre Würzelchen in die Luft

Wir haben es geschafft auf den Markt zu gehen, spät zwar aber immerhin! Für uns, die wir beide morgens extrem langsam auf Touren kommen, eine wahre Leistung. Tournus‘ Markt ist gross und sehr lebhaft. Wir haben nur die Hälfte geschafft und mussten dann unbedingt nochmals einen stärkenden Kaffee haben; zu einer Tageszeit wo andere bereits am Apéritif waren. Aber das sind wir gewohnt, wir standen schon immer etwas quer in der Landschaft und haben offensichtlich einen Biorhythmus der nicht mehrheitsfähig ist.

Der Markt hier ist sehr hübsch und gut besucht. Wir haben frisches Gemüse, Brot und lokal produzierten Käse eingekauft. Und die Flaschenbürste, die einfach nicht in den Rucksack passen wollte! An einem Stand gab es viele Körbe mit Mini-Trockenwürstchen. Wir konnten nicht widerstehen, jetzt bräuchten wir nur noch Besuch, denn wir haben viel zu viele davon gekauft.

In den engen Gassen drängten sich Einheimische und Touristen. Wir sind ziemlich überrascht, dass diese Stadt offenbar bekannt ist und einiges an Touristen anzieht. Ich gestehe, dass – bevor wir hier unser Boot zum ersten Mal in Empfang genommen haben, damals noch zur Miete – wir noch nie etwas von Tournus gehört hatten.

Nach dem café au lait auf der Terrasse eines Bistrots an der Quai-Promenade gingen wir ganz glücklich zurück zum Boot und Mann meinte, er fühle sich ganz wie in den Ferien! Dieses Gefühl hatte ich auch; Marktstimmung, warm genug um auf einer Terrasse etwas zu trinken, die Nähe zum Wasser, die Besucher die in verschiedenen Sprachen kommunizieren, Ferienstimmung halt.

Irgendwie haben wir es noch nicht ganz gecheckt. Was sind WIR eigentlich genau? Urlauber oder Eingewanderte? Touristen? Schon, aber wir wohnen ja in diesem Land und zwar stets genau „hier“. Wir haben zwar eine feste Bleibe, sind aber unterwegs. Wir reisen von Ort zu Ort, sind jedoch stets zuhause. Ich sehe schon, auch hier stehen wir wieder einmal quer. Scheint ein Lebensmotto von uns zu sein.

Autor: suzyintheflow

Of Swiss origin, living in France on a houseboat with husband and two dogs. Intends to travel all over the navigable waterways of Europe in the years to come. No specific plans but open to any adventure and curious about the people and the places waiting to be met!

4 Kommentare zu „Markttag“

  1. Wir sind auch immer quer, dabei sind die Märkte in Frankreich so toll. Wir hatten vor einigen Jahren einen Zwangsaufenthalt wegen warten auf den Werkstatttermin. Zu Fuß gute vier Kilometer zum Meer, wo der Hund ja eh nicht hin darf und der Campingplatz mitten im Ort, Gassi gehen entweder auf dem letzten freien Bauplatz oder Pilgern bis zum Ortsrand. Aber wir haben einen sensationellen Bäcker gefunden , ein Feinkostgeschäft mit Fleisch, Käse und Spezialitäten, sowie eine Art Markthalle mit Obst und Gemüse- es war einfach genial. Außerdem waren wir beim Pool auch quer, bis wir eingekauft und gefrühstückt hatten, lagen alle im Mittagsschlaf und wir konnten richtig schwimmen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Keep it alive

A look at life, achieving good physical and mental health and happiness

– fadegrad

Wir treffen oft, ich schwör!

AUSWANDERERBLOG

Bilder und Texte von ennet der Grenze

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

CUISINE HELVETICA

Swiss food, drink & culinary travel

Meermond

Das Onlinemagazin made with ❤️ in Scandinavia

Familiendinge

Wo geht es denn zum neuen Leben?

Mitzi Irsaj

schreibend - lesend - durchs Leben stolpernd - aus Sturheit optimistisch - gerne am Abgrund taumelnd

Zeit für Rosen - Der Ü50-Blog

Erfahrungen und Themen in der Lebensmitte / Gesundheit, Zusammenleben, Inspiration, Entdeckungen für Best Ager

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Lydia's Welt

Rund um den Alltag einer blinden Mutter mit arabischem Hintergrund

%d Bloggern gefällt das: