Kulturschock V: Liebe Verpackungs-Designer

oder Verpackungsingenieure oder was auch immer für eine Bezeichnung korrekt ist: Ich habe Mühe mit den Verpackungen in Frankreich!

Ich glaubte damit schon in der Schweiz Probleme zu haben. Aber das war noch gar nichts! Ich rede hier nicht von irgendwelchen Gadgets, die auf Teufel komm raus und guck mich nur an verpackt sind. Ist mir klar, dass solche Sachen auch mal einfach so ausgepackt und in die Tasche gesteckt würden ohne diese Fort Knox-Verpackungen. Nein, hier geht es um Verpackungen von Lebensmitteln, also Reis, Kaffee, Salz, Schinken und so weiter. Falls es mal durch die Presse geistert, in Frankreich sei ein Mensch neben einer Packung mit Lebensmittel Hungers gestorben, KEINE Fake News! Wahrscheinlich handelt es sich dabei sogar um mich.

Ich verstehe nicht, weshalb es auf einer Müesliriegelpackung heisst „hier aufreissen“ und wenn ich das tue, habe ich zwar ein Stück Plastik in den Fingern, aber immer noch keinen Zugang zu meinem Riegel. Und, pardonnez-moi monsieur, nein, ich habe nicht immer grad einen kleinen aber gut ausgestatteten Werkzeugkoffer dabei!

Innerhalb der letzten Woche habe ich mit einer Kaffee- (wir kaufen Kaffeebohnen, ja das gibt’s noch), einer Reis-, einer Müesli, einer Salz-, Mehl und heute für den Brunch mit einer Lachsverpackung gekämpft. Gerade bei Tüten wie für Kaffee oder Reis bin ich es gewohnt, dass man die Schweissnaht mit einigem an Kraft seitlich auseinander ziehen kann; es entsteht eine Art Ausschütte und man kann bequem in eine Vorratsdose umschütten. Französische Tüten lassen sich mit viel Mühe auch so öffnen, nur einfach irgendwie dort wo das Material am schnellsten nachgibt. Reis und Kaffeebohnen all over the place! Beim Salz kann ein kleiner vorgestanzter Halbmond eingedrückt werden. Genial. Nur leider bringt man die eingedrückte Klappe nicht raus und beim Schütten blockiert dieses Stück Karton (Pappe für De) die Öffnung. Es kommt Salz aus jeder Leimlücke des Kartons, nur nicht dort wo man damit gerechnet hat. Salz all over the place! Mehl. Mehl! Schrecklich. Mehl ist in Papier verpackt, voll verklebt. So eine Verpackung zu öffnen ohne dass etwas daneben geht? Null Chance! Mehl all over the place! Schliesslich heute früh der Fisch: Artig wie ich bin, ziehe ich dort wo man mir sagt ich solle das tun. Der schmale Plastikstreifen, der abkam, brachte mich nicht zum Ziel. Lachs immer noch nicht zugänglich. Natürlich kann ich mit der Schere nachhelfen; Mit dem Ergebnis, dass die Schere und meine Hände fettig sind und die Verpackung kaputt. Immerhin habe ich mich diese Woche weder geschnitten noch aufgespiesst!

Also, liebe Verpackungskünstler der Grande Nation: denkt beim Entwerfen an all die Leute die alt und gebrechlich sind, Arthrose in den Fingern haben, nicht gut sehen, es eilig haben, oder sich einfach etwas dumm anstellen wie ich es offenbar tue. In Frankreich gibt es Bücher über die verschiedensten Themen, wie Philosophie, Briefmarken, Sprachen, Mathematik, Gemüsegärtnern, den Koran, die Astrophysik… für Voll-Laien (les nuls). Sie heissen  XY pour les nuls, ABC pour les nuls usw.  In diesen Büchern ist wirklich alles gut, einfach und in nicht-akademischer Sprache erläutert. Die Bücher sind toll für so einfach gestrickte Personen wie mich. Wie wäre es jetzt einmal mit „Verpackungen pour les nuls“ ??? Bitte, bitte!?

Autor: suzyintheflow

Of Swiss origin, living in France on a houseboat with husband and two dogs. Intends to travel all over the navigable waterways of Europe in the years to come. No specific plans but open to any adventure and curious about the people and the places waiting to be met!

5 Kommentare zu „Kulturschock V: Liebe Verpackungs-Designer“

      1. Nein! Über den Artikel! Ich bekomm sowas manchmal schon mit deutschen Verpackungen hin – ich will nicht wissen, wie ICH mich in Frankreich anstellen würde! Muss da immer an dieses fb meme denken: „Verpackung sagt leicht zu öffnen: ich brauche eine Schere, zwei Messer, eine Axt und ein lichtschwert“

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s